AUSZEICHNUNG SHiB

 

Die Dannewerkschule erhält eine Auszeichnung
für die Begabungsförderung im Rahmen eines Vortrages von Prof. T. Trautmann am 10.03.2016

 

 

seit dem Jahr 2013/14 hat die Dannewerkschule eine Vielzahl von Programmen speziell für lernstarke Schüler_innen am Vormittag und auch außerschulisch anzubieten. Dafür wurden wir am 10.03.2016 mit dem landesweiten Zertifikat „SH i B- Schule“ (Schule inklusive Begabtenförderung) ausgezeichnet.

Im Kooperationsprojekt mit den Schleswiger Grundschulen können bereits Viertklässler an der „Kids-Forschergruppe“ gemeinsam mit Schüler_innen der fünften Klassen teilnehmen. Im 6. und 7. Jahrgang treffen sich die Schüler_innen, die an eigenen Projekten arbeiten möchten, an vier Vormittagen in der Eingangsphase. Die Schülervertretung der Dannewerkschule hat jetzt einen eigenen Raum, der zur  Lernapotheke gestaltet wurde.

Im neuen Enrichment-Verbund, einem Landesprogramm zur außerschulischen Begabungsförderung, ist die Dannewerkschule Stützpunktschule und sorgt so für ein interessantes Kursprogramm in den Räumen der Schule.

Uns ist vor allem wichtig, die Stärken der Schüler_innen in den Blick zu nehmen. Darum werden zusätzliche Lehrerstunden für die Begabungsförderung eingeplant.

 

 

Damit die Schule das Zertifikat „SH i B“ erhalten konnte, hat Andrea Schönberg  eine umfangreiche Dokumentation der Arbeit erstellt. Außerdem hat ein Mitarbeiter des Institutes für Qualitätsentwicklung für Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH) einen Vormittag lang im Unterricht zugeschaut. „Was ich gesehen habe, hat mich sehr beeindruckt“, kommentierte Studienleiter Knut Dembowski vom IQSH.

Das Zertifikat wurde vergeben im Rahmen eines Vortrages von Prof. Thomas Trautmann von der Hamburger Universität. Er hielt am 10.03. einen Vortrag zum Thema mit dem Titel: „Ein Turnierpferd springt nur so hoch, wie es muss“.  Rund 100 Besucher_innen hörten einen interessanten und amüsanten Vortrag.

 

Frau Maren Stolte (IQSH) und Herr Dembowski überreichten das Zertifikat SH i B.