ZEITSTRUKTUR / STUNDENTAFEL

 

Zeitstruktur

Seit Beginn des Schuljahres 2012 hat die Dannewerkschule ein neues Zeitraster. Der Unterricht findet am Vormittag von 07:45-13:00 Uhr in vier Unterrichtsblöcken à 60 Minuten und drei 15-minütigen Pausen statt. Dem ersten Block (07:45 – 09:15 Uhr) ist eine halbstündige Eingangsphase vorgeschaltet, die für Organisation, Klassenrat, Hausaufgaben, Rituale oder Förderunterricht genutzt werden kann. Diese Zeitstruktur wird von allen Beteiligten begrüßt: Die Schülerinnen und Schüler können in einer ganzen Stunde länger und damit intensiver an einem Thema arbeiten. Es können Arbeitsformen gewählt werden, die zeitintensiv sind und den individuellen Stärken der Schülerinnen und Schüler besser gerecht werden. Der Vormittag wird eher entspannt wahrgenommen, da man sich nicht mehr auf sechs, sondern nur noch auf vier Themen einstellen muss. Für die 9. und 10. Klassen ist einmal pro Woche ein zusätzlicher Unterrichtsblock am Nachmittag vorgesehen.

 

Stundenplan An der Dannewerkschule möchten wir den Schülerinnen und Schülern auch praktische Kulturtechniken vermitteln. In diesem lebenspraktischen Unterricht lernen die 5. Klassen z.B. etwas zum Thema „gesundes Frühstück - gesunde Ernährung“. Der 6. Jahrgang wird je ein halbes Jahr in den Fächern Technik und Textillehre unterrichtet. Für die 9. Klassen kommt eine Extra-Stunde Informatik hinzu, um sich mit Computer-Programmen zu beschäftigen, die für die Abschlussprüfungen und die Berufswelt wichtig sind. Und der 10. Jahrgang soll noch einmal besonders „Fit fürs Leben“ gemacht werden. In diesem Kurs geht es neben der gesunden Ernährung auch um Fragen der Kosten für den Lebensunterhalt und der sinnvollen Wirtschaftsführung eines Privathaushalts.

Für die 5. – 7. Klassen findet zudem eine betreute Förderstunde statt, in der gezielt Leistungsstärken ausgebaut beziehungsweise Leistungsdefizite aufgeholt werden sollen.