SCHULSANITÄTER

 

Wir sind die Schulsanitäter. Man nennt uns an der Schule auch die Sanis.

 

Welche Aufgabe haben wir?

Grundsätzlich haben wir die Aufgabe, kranke oder verletzte Schülerinnen und Schüler zu umsorgen.

 


Unsere Sanis im Einsatz - Lauftag am 06.09.2013

 

Wie sind wir organisiert?

Eine Lehrerin der Schule, Frau Schneider, betreut uns. Aus unseren Reihen haben wir einen Sprecher gewählt, der Informationen sammelt und diese weitergibt.

Einmal im Monat treffen wir uns regelmäßig, berichten über Probleme, versuchen diese zu lösen, erstellen den Einsatzplan und besprechen einzelne Einsatzfälle. Wir Schulsanis sind übrigens zur Verschwiegenheit über die Einsätze verpflichtet.

 

Wie kann man Schulsanitäter werden?

Zunächst haben wir uns als Schüler der 8. Klassen für eine Schulsanitäterausbildung beworben. Einmal im Jahr findet eine solche Ausbildung von den Johannitern aus statt. Im letzten Jahr konnten ca. 15 Schüler ausgebildet werden. An vier Wochenenden, in insgesamt 24 Stunden sind wir dann in allgemeinen und lebensrettenden Maßnahmen unterrichtet worden. Dies hat uns viel Spaß gebracht und unsere Gruppe ist dabei schon gut zusammengewachsen. Der Kurs endete mit einer Prüfung, die wir alle bestanden. Danach durften wir als Schulsanis tätig sein, zunächst allerdings mit erfahrenen Schulsanis aus den 9. und 10. Klassen zusammen.

 

Wie kann man uns erreichen und Hilfe suchen?

Ist ein Schüler verletzt oder auch krank, kann er sich in den Pausen zu uns in den Sanitäterraum in Nähe des Haupteingangs begeben. Dieser ist in den Pausen immer besetzt. Auf einem Einsatzplan am Schwarzen Brett sind die diensthabenden Schulsanis eingetragen. Benötigt man  während der Unterrichtsstunde Hilfe, so muss man sich bei Frau Ortmann im Schulsekretariat melden. Diese informiert uns dann über unser Schulsanitäterhandy und wir kommen dann zu Euch. Für diese Zeit müssen wir dem Unterricht fern bleiben und den Unterrichtsstoff selbstständig nachholen. Deshalb sind wir sehr daran interessiert, dass man uns wegen kleiner Verletzungen, deren Versorgung warten kann, in den Pausen aufsucht.

 

 

Wir haben einen freundlichen Sanitäterraum mit Tageslicht, den wir selbst sauber und einsatzfähig halten. Die Pausen ohne Einsatz nutzen wir zum Säubern, Ergänzen und Desinfizieren der Materialien oder auch zum Staub wischen, Lüften und Ausfegen.

 

Was machen wir beim Einsatz?

Zunächst sprechen wir mit dem Schüler und leisten dann Erste Hilfe. Diese kann bei einer kleinen Platzwunde z.B. am Knie so aussehen, dass man den Patienten mit Worten beruhigen kann und die Wunde dann mit einem Pflaster versieht. Dies sind die häufigsten Fälle. Bei schwereren Verletzungen oder Erkrankungen machen wir die Erstversorgung, benachrichtigen dann die Eltern oder rufen auch den Krankenwagen und Notarzt.

Bei Schulveranstaltungen wie Sportfesten werden wir als Team eingesetzt. Dieser Einsatz wird von uns vorbereitet. Erste-Hilfe-Koffer mit genügend Verbandmaterial, Kühlkissen, Wasserflaschen, Gehhilfen und Trage transportieren wir dann zum Veranstaltungsort. Dies hat bisher gut geklappt und die Anzahl der Helfer, die sich von den Schulsanis dafür melden, ist immer sehr groß.

Jeder Einsatz muss in einem Buch protokolliert werden.

Insgesamt bringt uns dieser Dienst viel Spaß und wir fühlen uns in der Schulsanitätergruppe wohl. Wir erhalten von den Betroffenen und Eltern meist positive Rückmeldungen. Auch von der Schule wird es honoriert, mit den Zeugnissen haben wir bisher für unser Engagement eine Urkunde erhalten.