NZL LESEN

 

Die Dannewerkschule nimmt seit sechs Jahren am schleswig-holsteinischen Projekt „Niemanden zurück lassen – Lesen macht stark“ teil. Dieses Projekt wurde vom IQSH (Institut zur Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein) ins Leben gerufen, um die Schülerinnen und Schüler bei der für alle Fächer zentralen Kompetenz des sinnentnehmenden Lesens zu unterstützen. Die Lernenden werden in diesem Projekt individuell gefördert, sie bekommen Tipps und Hilfen zum Lesen, mögliche Defizite werden gezielt abgebaut.

Die Deutschfachkraft der jeweiligen Klasse ist für die Durchführung des Projektes in der Klasse zuständig. Mithilfe verschiedener Methoden wird die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler diagnostiziert. Auf Grundlage dieser Ergebnisse stellt die Lehrkraft für jeden Lernenden individuelle Übungen und Aufgaben zusammen. Im Rahmen des Projektes werden verschiedene Lesestrategien vermittelt und eingeübt. Damit das Lesen den Kindern Spaß macht, können für die freie Lesezeit mitgebrachte Texte, Bücher oder Zeitschriften verwendet werden.

 

Damit die Lesestrategien nicht isoliert für sich stehen, werden die Lesestrategien in den Fachunterricht integriert und kommen auch dort immer wieder zur Anwendung. Jeder Lernende führt einen eigenen „Lesen macht stark“ – Ordner. In diesem Ordner werden die einzelnen Lesetexte und Arbeitsmaterialien gesammelt. So entsteht über die Schuljahre ein persönliches Leseportfolio, das die Fortschritte und Kenntnisse des Einzelnen beinhaltet.

Wir unterstützen das Projekt an unserer Schule darüber hinaus mit weiteren Maßnahmen: Wir arbeiten mit unserer Schulbücherei zusammen, haben in der Mensa eine Zeitungslese-Ecke und der 5. Jahrgang nimmt am Projekt „Zeitschriften in die Schulen“ teil. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler Lesepunkte beim Computerprojekt „Antolin“ sammeln, welches sie in der Regel bereits aus der Grundschule kennen.