ESA - ERSTER ALLGEMEINBILDENDER SCHULABSCHLUSS

 

Abschlussprüfungen
ESA - Erster Allgemeinbildender Schulabschluss

 

Informationen für alle Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

an der Prüfung zum Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss nehmen diejenigen Schülerinnen und Schüler teil, die von der Zeugniskonferenz im Januar 2018 vorgeschlagen werden1.  Außerdem ist eine freiwillige Teilnahme möglich.

Da die Projektarbeit2 einen bedeutenden Teil der Abschlussprüfung einnimmt (Zensur im Abschlusszeugnis), ist es wichtig, sich schon jetzt damit auseinanderzusetzen.
Eine Projektarbeit besteht aus drei Teilen:

einem schriftlichen,
einem mündlichen und
einem praktischen Teil.

Die praktische Arbeit sollte dabei im Vordergrund stehen und die Forscher- oder Leitfrage beantworten. Die Gruppen besprechen sich hierzu mit einer sie betreuenden Lehrkraft, der Mentorin oder dem Mentor. Das Thema ist frei wählbar, muss aber von dem/der Mentor/in genehmigt werden.
Damit die Projektarbeit gelingt, finden Sie im Anhang nützliche Hinweise zur Gestaltung. Die Klassenlehrkräfte besprechen diese Hinweise im Unterricht.

 

Zeitplan

bis spätestens 16.02.2018 - Bildung der Projektgruppe
Themenfindung
Notieren der „Forscher- oder Leitfrage“
Abgabe der Anmeldung (s. letzte Seite der Anlage)
Finden einer Mentorin bzw. eines Mentors

spätestens Mo., 05.03.2018
Vorlage einer Gliederung oder Mind-Map der Projektarbeit bei dem/r Mentor/in zur Besprechung

Mo., 05.03.2018 und Mo., 16.04.2018
Die Projektgruppen treffen sich mit ihren Mentor/innen. (Hinweis: Die Mentor/innen geben die genaue Uhrzeit und den Raum bekannt.)

spätestens Fr., 01.06.2018
Abgabe der gedruckten und digitalen Projektarbeit bei dem/r Mentor/in (und zwar von jedem/r Schüler/in einer Gruppe)

05. - 07.06.2018
Die Schülergruppen präsentieren ihre Projektarbeit. 2

 

Weitere Termine, die die Abschlussprüfung betreffen:

Do., 03.05.2018
MSA Englisch; ESA Deutsch

Fr., 04.05.2018
Herkunftssprachenprüfung (schriftlich, Ersatzprüfung für Englisch) für unsere ausländischen Schülerinnen und Schüler (Ersatzprüfung gemäß GemVO §14)

Di., 15.05.2018
MSA Mathematik; ESA Englisch

Do., 17.05.2018
MSA Deutsch; ESA Mathematik

Di.-Do., 23. - 25.05.2018
sprachpraktische Prüfung Englisch (Parallel zu den Projekt-Präsentationen)

Di.-Do., 29. - 31.05.2018
Nachschreibtermin Deutsch, Englisch, Mathematik

Do., 07.06.2018
Mitteilung der Vornoten und Arbeitsergebnisse an die Schüler_innen durch die Klassenlehrer_innen

Mo., 11.06.2018
schriftliche Meldung der von den Lehrkräften und den Schüler_innen gewünschten mündlichen Prüfungsfächer (nicht Englisch!) an den/die Klassenlehrer/in

Do., 12.06.2018
Bekanntgabe der mdl. Prüfungsfächer durch die Klassenlehrer/innen (letzter Schultag für Schüler_innen ohne mündl. Prüfung!); Bücherabgabe

Mo., 18.06.2018
mündliche Prüfungen; Bücherabgabe

Di., 22.06.2018
Entlassungsfeier (Sporthalle)

 

Bitte quittieren Sie den Erhalt dieses Schreibens incl. des Anhangs (PDF zum Ausdrucken im unteren Abschnitt). Vielen Dank. Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise haben, melden Sie sich bitte bei Herrn Doormann.

 

1§ 7 Leistungsbewertung, Abschlüsse und Berechtigungen (GemVO vom 18. Juni 2014):
(5) Schülerinnen und Schüler können auf Antrag den Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss in der Jahrgangsstufe 9 durch Teilnahme an der entsprechenden Prüfung erwerben. * Eine Schülerin oder ein Schüler kann durch Beschluss der Klassenkonferenz zur Teilnahme an der Prüfung zum Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses verpflichtet werden, wenn die Versetzung in die Jahrgangsstufe 10 nach § 6 Absatz 3 aufgrund des erreichten Leistungsstandes am Ende des ersten Halbjahres der Jahrgangsstufe 9 gefährdet erscheint. Sofern die Leistungen im Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss in nicht mehr als einem Fach schlechter als befriedigend sind und kein Fach mit mangelhaft oder ungenügend benotet wurde, steigt die Schülerin oder der Schüler auch dann in die Jahrgangsstufe 10 auf, wenn die Voraussetzungen für eine Versetzung nach § 6 Absatz 3 Satz 2 nicht erfüllt sind.
2§12 Präsentation der Projektarbeit (GemVO vom 18. Juni 2014) (1) Die Projektarbeit ist themenorientiert und fächerübergreifend anzulegen und als Gruppenarbeit durchzuführen. Der individuelle Anteil muss dabei erkennbar sein. In Ausnahmefällen kann die Projektarbeit mit Genehmigung der Schulleiterin oder des Schulleiters auch als Einzelarbeit durchgeführt werden. Sie umfasst
1. die Vorbereitung mit Themenfindung, Gruppenbildung und Projektbeschreibung,
2. einen zeitlichen Umfang von mindestens 15 Zeitstunden,
3. die Präsentation, die eine Vorstellung des Projekts und dessen Ergebnis durch die Gruppe und ein Gespräch der Gruppe mit den Mitgliedern des Unterausschusses gemäß § 11 Abs. 5 Satz 3 enthält.
(2) Die Schülerinnen und Schüler wählen das Thema der Projektarbeit und lassen es sich von der betreuenden Lehrkraft genehmigen.
(3) Die Projektarbeit soll schriftliche, mündliche und praktische Leistungen enthalten.
(4) Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Anschluss an die Präsentation der Projektarbeit eine Bewertung ihres individuellen Anteils an der Projektarbeit. Die Note ist in das Abschlusszeugnis aufzunehmen.
(5) Die Wiederholung einer Projektarbeit ist nur im Rahmen der Wiederholung der Abschlussprüfung, für die sie erstellt wurde, möglich. Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Prüfung zum Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses bereits eine Projektarbeit präsentiert haben, können diese im Rahmen ihrer Prüfung zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses anrechnen lassen.

 

Elterninfo ESA 2018 als PDF-Download

Anlage Projektarbeit 2018

 

AbschlüsseESA - Erster allgemeinbildender Schulabschluss