BiSS

 

Bildung durch Sprache und Schrift

ist ein auf fünf Jahre angelegtes Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Verbesserung der Sprachbildung für alle Schülerinnen und Schüler. Die Dannewerkschule wurde hierfür neben neuen weiteren Schulen aus Schleswig-Holstein vom IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein) ausgewählt.

 

Am 21. November 2015 hat die Bildungsministerin Britta Ernst die Dannewerkschule für ihre vorbildliche Arbeit in der durchgängigen Sprachbildung ausgezeichnet.

 

 

 

Die Dannewerkschule ist nun „BiSS-Schule“. BiSS ist Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Verbesserung der Sprachbildung für alle Schülerinnen und Schüler.

 

Eine Qualifizierung unserer Lehrkräfte fand zu diesen Themen statt:

Diagnose und Förderung der Leseflüssigkeit.

Lese- und Schreibstrategien im Verbund vermitteln.

Selbstreguliertes Lesen und Schreiben anleiten.

Sprachliche Bildung in fachlichen Kontexten ermöglichen.

Schreiben und Lesen mit digitalen Medien einüben.
 

 Ziel ist die explizite Vermittlung sprachlicher Fähigkeiten in allen Unterrichtsfächern.
 

 Träger des Projektes sind:

DIPF: Bildungsforschung und Bildungsinformation

IQB: Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Universität zu Köln

Mercator Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
 

Durchgeführt wurde das Projekt in Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem IQSH.

Die Auszeichnung erhielt die Dannewerkschule im Rahmen des Landesfachtages für DaZ (Deutsch als Zweitsprache). Hier trat auch unser Chor auf. Wencke Schröder und Stefan Brömel hielten das Eingangsreferat und stellten unsere erfolgreiche DaZ-Arbeit vor. Im Jahr 2015 erhielten ca. 300 Lehrkräfte im Rahmen von Hospitationen einen Eindruck von der Arbeit der DWGS.