BERUFSORIENTIERUNG IM UNTERRICHT

 

In jedem Unterricht wird das Thema  Beruf / Berufsorientierung / Berufsfindung immer wieder aufgegriffen. Im „Arbeit – Wirtschaft – Technik“-Unterricht in den Klassen 8 und 9 ist die Berufsfindung ein Schwerpunkt. Im Einzelnen:

 

Klasse 5 und 6

Die Vorhabenwochen und –tage, die Klassenfahrten, die Teilnahme an den Nachmittagskursen der Offenen Ganztagsschule und das Engagieren am ‚Sozialen Tag‘ sind geeignete Vorbereitungen auf den Berufsfindungs-Unterricht. Es werden die Grundlagen zum Erlangen der Schlüsselqualifikationen gelegt. Hinzu kommen Übungen, Tipps und nützliche Hinweise zum Lernen, Arbeiten, Hausaufgabenerledigen und Zeit einteilen. Ein Lerntypentest, die Mind-Map-Erstellung und erste einfache Präsentationen vervollständigen das Konzept.

 

Klasse 7

In der 7. Klasse gibt es auf den Elternabenden schon die ersten Hinweise zur Berufsfindung. Der ‚Soziale Tag‘ und vor allem der Girls‘- und Boys‘-Day sind erste ernste Beschäftigungen mit dem Thema. Aufgaben im Unterricht bis hin zu Aufsätzen zum ‚Traumberuf‘ ergänzen diese Aktivitäten. In einer Vorhabenwoche wird das Präsentieren geübt. Am Ende des Schuljahres wird die zweitägige Potentialanalyse durchgeführt.

 

Klasse 8

In Klasse 8 beginnt die gezielte Berufsorientierung in einer Unterrichtsstunde pro Woche. Interessen und Stärken werden erarbeitet, Lebenslauf und Bewerbung werden geschrieben, das Betriebspraktikum intensiv vor- und nachbereitet. Im ersten Halbjahr verbringen die Schülerinnen und Schüler zwei Werkstattwochen in den Werkstätten und Schulungsräumen von  Kreishandwerkerschaft und WHP.  Am Ende des Schuljahres arbeiten sie eine Woche in einem Betrieb ihrer Wahl. Hin und wieder wird der Unterricht durch Betriebsbesichtigungen ergänzt. Die Teilnahme an der Schleswiger Lehrstellenrallye, für die durch Flyer und in der Tageszeitung geworben wird, ist möglich. Die Coaching-Fachkraft, Frau Kühl-Tessin, unterstützt bei Praktikumssuche und Bewerbungen.

 

 

Klasse 9

In der 9. Klasse wiederholen sich viele in Klasse 8 angesprochene Themen. Schwerpunkt in diesem Schuljahr ist das zweiwöchige Betriebspraktikum, welches meistens vor den Herbstferien durchgeführt wird. Frau Fildebrandt von der ‚Agentur für Arbeit‘ kommt einmal im Monat in die Schule und steht für Beratungen zur Verfügung. Die Coaching-Fachkraft, Frau Kühl-Tessin, unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei Bewerbungen, Gesprächen u.s.w..

 

Klasse 10

Die 10. Klassen der Dannewerkschule besuchen regelmäßig den ‚Tag der offenen Tür‘ im Berufsbildungszentrum (BBZ) in Schleswig. Dieser wird Anfang November durchgeführt. Der Unterricht wird erweitert und geht mehr in Richtung Wirtschaft und Politik. Die Lehrstellenrallye und Betriebs- besichtigungen ergänzen den Unterricht. Frau Fildebrandt von der ‚Agentur für Arbeit‘ kommt einmal im Monat in die Schule und steht für Beratungen zur Verfügung.

 

 

Weitere Informationen gibt es unter
Berufsorientierung (BO) - Übersicht